Schlupfanleitung Pseudomugil

Nachdem die Packung angekommen ist, geht es sofort ins Wasser. Man nimmt am Besten eine Plastikdose oder eine Glasschüssel und füllt etwa 1 Liter Aquarienwasser aus einem laufenden Becken ein. Wasserstand sollte ca 3 cm tief sein, damit es den Schlüpfenden leichter fällt die Wasseroberfläche zu erreichen, um die Schwimmblase zu füllen. Pseudomugil brauchen etwa 200 microsiemens, also eher weiches Wasser, so etwa 5-8 dGH.

Kein Sprudler, Keine Heizung. Zimmertemperatur ist gut, so etwa 24 Grad perfekt. Das Gefäß wird abgedeckt mit einem Handtuch oder Geschirrtuch, denn die Eier sind lichtempfindlich. Wenn der erste geschlüpft ist, kann man wieder abdecken und offen stehen lassen, die noch nicht Geschlüpften sind dann nicht mehr lichtempfindlich.

Als Erstfutter füttert man frisch geschlüpfte Artemia Nauplien oder für sehr kleine Arten Infusorien. 2 mal täglich füttern ist optimal. Immer ein bißchen Staubfutter auch geben, damit sie sich auch an Flockenfutter gewöhnen

Sobald sie ca 0.5 cm groß sind, kommen sie ins Haltungsbecken.

My Killifish Breeding